« Zurück zur Übersicht

1:3 – sei dabei!

Heute haben wir im „vollbunten Wohnzimmer“ unsere neue Offensive in Sachen Elementarpädagogik präsentiert. Wir, das sind in diesem Fall Bettina Emmerling, Anna Vetter und Angelika Pipal-Leixner und ich.

Foto: Karola Riegler

Zusammen haben wir nicht nur sieben Kinder im Kindergartenalter, sondern treten auch bei der Gemeinderatswahl für NEOS Wien auf wählbaren Listenplätzen an (konkret: 1, 3, 7 und 9). Damit sind wir vom Thema Elementarpädagogik – wo es um die Kinder unter sechs Jahren geht – unmittelbar betroffen.

Aber auch unabhängig davon liegt uns die Situation der Kleinsten, im Kindergarten, besonders am Herzen – denn für uns steht jedes Kind unter Genieverdacht und vor allem die frühe Förderung leistet einen unendlich wichtigen Beitrag, damit kein Kind von unserem Bildungssystem im Stich wird. Jeder Euro, der in Elementarpädagogik investiert wird, rentiert sich achtfach – durch geringere Aufwendungen für Sprachförderung, Sozialleistungen und Nachhilfeunterricht.

Daher finden wir es gut und richtig, dass Wien in den letzten Jahren viel für den Ausbau von Kindergartenplätzen getan hat. Kindergärten und -krippen brauchen aber nicht nur Plätze, sondern vor allem Betreuer_innen – und hier hat Wien einen dringenden Aufholbedarf. Beim Verhältnis zwischen Betreuungspersonal und Kindern ist Wien im bundesweiten Vergleich das Schlusslicht: Bei den 3- bis 6-Jährigen kommen auf eine/n Betreuer_in 17 Kinder, bei den unter 3-Jährigen dürfte diese Quote bei 1:8 liegen. Wer von euch mal einen halben Tag auf mehr als zwei unter 3-Jährige aufpassen musste, weiß: Das gehört geändert!

Wir fordern eine Herabsenkung des Betreuungsschlüssels im Kindergarten auf 1:8 bei den 3- bis 6-Jährigen und auf 1:3 bei den Kleinsten. Um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen, haben wir eine Petition an den Wiener Landtag gestartet:

einszudrei

1:3 – sei dabei! Auch du kannst diese Petition unterstützen. Du kannst z. B. das Flugblatt zur Petition hier herunterladen, es gemeinsam mit Freund_innen und Bekannten unterschreiben und an uns retournieren. Oder du verbreitet diesen Beitrag via Facebook und Twitter. Oder am besten beides ;-).

Gemeinsam werden wir es schaffen, das Betreuungsverhältnis in Wiens Kindergärten zu verbessern. Denn auch hier braucht Wien etwas NEOS.

PS: Unsere aktualisierte Elementarpädagogik-Broschüre erscheint nächste Woche.