1:3 – Sei dabei!

Der Kindergarten muss mehr sein als eine Betreuungseinrichtung, er ist die erste Bildungseinrichtung im Leben eines Kindes. Obwohl in Wien viel für den quantitativen Ausbau der Kinderbetreuung getan worden ist, bleibt die Qualität vielerorts auf der Strecke: Mit Betreuungsverhältnissen von 1:17 bei den 3-6-Jährigen bzw. 1:8 bei den Kleinsten ist echte Elementarbildung nicht möglich. NEOS Wien startet daher die Petition „Eins zu Drei – Sei Dabei!“ für ein besseres Betreuungsverhältnis an Wiens Kindergärten.

1-3 Jährige 3-6 Jährige
Wie es ist… 1:8 1:17
Wie es sein sollte! 1:3 1:8

Jeder Euro, der in die Elementarpädagogik gesteckt wird, ist ein gutes Investment. Was wir heute für die Frühförderung investieren, ersparen wir uns später an Sprach- und Bildungsförderung sowie an Sozialleistung. Dazu muss einiges passieren:

  • Bildung statt nur Betreuung: Wir brauchen mehr Personal sowie einheitliche und verbindliche Qualitätsstandards in der Elementarpädagogik
  • Klare Ziele statt Kompetenzwirrwarr: Kompetenzen sind zwischen Bund, Ländern und Gemeinden aufgesplittert. Das macht eine umfassende Reform schwer möglich
  • Wertschätzung statt Überforderung: Die Ausbildung von Elementarpädagog_innen muss auf ein akademisches Niveau gehoben werden. Die Bezahlung muss der Ausbildung entsprechend der Qualifikation angepasst werden.
  • Bereicherung statt Belastung: Sprachförderung hat Vorrang, auch in der Muttersprache. Denn nur wer die eigene Muttersprache beherrscht, lernt später auch gut Deutsch.

Hier geht es zur Petition.