Die Gatterburggasse kann mehr!

19. Oktober 2021

Mehr Grün, Entsiegelung, großzügigere Sitzflächen, Beschattung und eine Verkehrsberuhigung sind Anregungen, die immer wieder genannt werden.

Das wünschen sich die Anrainer

Durch den Auszug der Bezirksvorstehung und des Bezirksamtes wird derzeit das alte Amtshaus umgebaut, wo bald Eigentumswohnungen entstehen werden. Da wir der Meinung sind, dass dieser Umbau für eine zeitgemäße Neugestaltung genutzt werden muss, haben wir zwischen 1.8. und 4.9.2021 eine Befragung durchgeführt, um so Feedback und Ideen der Anrainer_innen einzuholen. Der Fragebogen konnte online oder bei unseren Infoständen vor Ort ausgefüllt werden. Insgesamt 129 Döblinger Bürger_innen haben diese Möglichkeit wahrgenommen und sich für ein modernes Döbling mit hoher Aufenthaltsqualität engagiert.

Mehr als 80 Prozent der Befragten haben Bedarf nach mehr Grünraum, Entsiegelungen, mehr Sitzflächen, Beschattung sowie den Wunsch nach einer Verkehrsberuhigung.  Auch ausreichend Platz für einen Markt hält die Mehrheit für eine gute Idee, genauso wie mehr Radabstellflächen und eine Trinksäule. Auch eine konsumfreie Zone und Spielgelegenheiten für Kinder werden gewünscht. Auf kein großes Interesse stießen hingegen Flohmärkte und Wasserspiele.

Auch bei den Kommentaren erhielten wir von Döblings Bürger_innen viele Ideen, wobei der Fokus auf einer Verbesserung der bestehenden Infrastruktur lag – die Kiesfläche möge begrünt werden, mehr Sitzgelegenheiten und Beschattung, Einbeziehung der Parkplätze in eine Mehrzweckfläche die auch für Märkte genutzt werden kann, für die Schüler_innen mehr Schutzwege bei der Kreindlgasse, eine abgegrenzte (kleine) Hundezone und Hochbeete für einen Gemeinschaftsgarten sind nur einige der Ideen. Auch der Wunsch nach einer Tiefgarage und mehr Gastromöglichkeiten mit größeren Schanigärten wurde öfters genannt.

Wir finden, dass all diese Ideen bei der Umgestaltung miteinfließen sollen und wollen die Gelegenheit, hier einen echten zentralen Platz mit Aufenthaltsqualität für das Grätzel zu schaffen, nutzen. Eine Neuanordnung der Parkplätze, Begrünung und Entsiegelung, das Schaffen von Ruheinseln, der Mehrzweckplatz gäbe der Umgebung im Sinne der Anrainer_innen und Geschäftstreibenden einen neuen Impuls und kann so auch die Döblinger Hauptstraße neu beleben und einen positiven Impuls auf die lokale Wirtschaft haben. Daher haben wir in der Bezirksvertretungssitzung am 23.09.2021 einen entsprechenden Antrag eingebracht.