Zum Inhalt springen
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Unser neuer Klubvorsitzender

Seit knapp einen Monat vertrete ich NEOS Hernals als neuer Klubvorsitzender. Ich tue dies mit großer Freude, aber auch mit dem nötigen Respekt vor der Verantwortung. In diesem Blogartikel will ich die Chance nutzen, mich kurz vorzustellen und euch die Hintergründe zum Wechsel sowie einen Ausblick auf unsere Ziele als Bezirksfraktion zu geben.

That's me

Seit 2019 engagiere ich mich bereits für NEOS in Hernals. Begonnen habe ich als Aktivist, der unmittelbar vor seiner Haustüre etwas verändern wollte. Dafür ist die Bezirksarbeit bei NEOS genau die richtige Adresse. Die erste große Herausforderung für mich war der Wahlkampf für die EU-Wahl im Bezirk, wo ich mich entschlossen habe, mehr Verantwortung im Bezirk zu übernehmen und zwar als Bezirkskoordinator. Als Bezirkskoordinator ist man für die Organisation von Aktionen und Veranstaltungen, der Vernetzung von Mitgliedern und für die monatlichen Bezirkstreffen zuständig. Diese Rolle fiel in eine für NEOS besonders spannende Zeit: ins Jahr 2019, also unmittelbar vor der für uns so wichtigen Wien-Wahl 2020. 

Mit dieser Wahl und damit auch der ersten sozialliberalen Koalition, begann sowohl für NEOS, als auch für mich ein neues Kapitel. Als neuer Bezirksrat und stellvertretender Klubvorsitzender zog ich in die Bezirksvertretung ein. Seither bin ich hauptverantwortlich für die Bereiche Umwelt, Bezirksentwicklung und Kultur und sitze für NEOS in den entsprechenden Ausschüssen und Kommissionen. In diesen zwei Jahren konnte ich wichtige Erfahrungen in der politischen Arbeit im Bezirk sammeln und auch viel von Cora Frithum lernen, die NEOS von Beginn an als Klubvorsitzende vertrat. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön, liebe Cora!

In diesen letzten zwei Jahren wurde mir auch klar, wie viel Energie in die politische Arbeit im Bezirk fließt. Das gilt umso mehr für uns als kleine Fraktion und noch einmal mehr für die Klubvorsitzende. Man vergisst dabei oft, dass wir unser Mandat zusätzlich zu unserem Brotberuf ausüben. Nach sieben Jahren intensiver Aufbau- und Vertretungsarbeit ist es daher mehr als verständlich, dass Cora sich dazu entschieden hat, von der Rolle als Klubvorsitzenden zurückzutreten, um neue Kraft tanken zu können. Als Bezirksrätin und stellvertretende Klubvorsitzende wird sie sich aber natürlich weiterhin für NEOS einsetzen. Mit November endete mein Engagement als Bundesprogrammatiker der JUNOS, wodurch ich nun mit voller Energie diese neue Verantwortung übernehme. Genug also von der Vergangenheit - reden wir über die Zukunft!

Ich will ein transparenteres, nachhaltiges und lebendiges Hernals! 

Mit der Wiederbelebung des Leopold-Kunschak-Areals setzen wir gemeinsam mit der SPÖ ein Zeichen für konstruktive Zusammenarbeit, auch im Bezirk! Durch eine Revitalisierung und nachhaltige Gestaltung soll diesem Areal neues Leben eingehaucht und zu einem Zentrum des Bezirkslebens gemacht werden. Die Bürger:innen wurden dabei durch einen breit angelegten Beteiligungsprozess in die Umgestaltung eingebunden und konnten so aktiv am neuen Kunschakplatz mitarbeiten. Das ist die NEOS Handschrift von Beteiligung und Transparenz.

Wir stehen durch den Klimawandel vor enormen Herausforderungen, die uns auch im Bezirk besonders fordern. Es ist dringend an der Zeit den Bezirk klimafit zu machen! Wir setzen uns dabei für die Schaffung zusätzlicher Begrünungsmaßnahmen, die Entsiegelung von Flächen und die Förderung nachhaltiger Mobilität ein. Neben zahlreichen Anträgen zu diesen Themen, wird das auch in unserem neuen Schwerpunkt deutlich: der Neugestaltung der Nebenfahrbahnen der Hernalser Hauptstraße! Durch die Errichtung der U5 kommt es in absehbarer Zeit ohnehin zu zahlreichen Baumaßnahmen, die uns die einzigartige Chance bieten, die Nebenfahrbahnen neu zu denken! Hier haben wir die Möglichkeit einen besseren, nachhaltigeren Aufenthaltsraum zu schaffen, der zum Bummeln und Einkaufen einlädt!

Auch dazu haben wir wieder eine Befragung unter den Hernalser:innen gestartet, um Meinungen und Ideen zu sammeln und mehr als 700 Antworten haben uns erreicht! Zahlreiche Wünsche und Ideen der Hernalser:innen, die damit zeigen, dass sie nicht nur an der Politik im Bezirk interessiert sind, sondern sie auch selbst aktiv mitgestalten wollen. Das ist unsere Anspruch auch in Zukunft!

Diese zwei Schwerpunkte sind natürlich nur beispielhaft, aber sie lassen keinen Zweifel daran, wie pinke Politik in Hernals aussieht: transparent und für eine lebendige und nachhaltige Zukunft.

Dafür werde ich mich, zusammen mit Cora Frithum und Conny Amon-Konrath, mit aller Kraft einsetzen!

MELDE DICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN!

Vielleicht interessieren dich auch diese Artikel

17 Hernalser Hauptstraße-839x472
17.01.2023NEOS Team1 Minute

Viele Ideen für die Hernalser Hauptstraße

Im Oktober 2022 haben wir zu einer Umfrage eingeladen und gefragt, wie die Zukunft der Hernalser Hauptstraße aussehen und was mit den Nebenfahrbahnen passieren soll? Mehr als 760 Personen nahmen an der Umfrage teil. Das zeigt uns, dass großes Interesse an dem Thema herrscht.

Viele Ideen für die Hernalser Hauptstraße
17 Brunnen-2016x1008
27.04.2022NEOS Team1 Minute

Durst löschen am Rupertusplatz

Gerade im Sommer ist es für viele eine Herausforderung ausreichend zu trinken. Vor allem wenn man draußen unterwegs ist, ist das nicht immer leicht.

Durst löschen am Rupertusplatz
17 Raddemo-4032x2016
11.03.2022NEOS Team2 Minuten

Ein durchgängiger Radweg für Hernals

Das Thema Radwege ist in Hernals allzeit präsent. Nicht immer ist es einfach eine adäquate Lösung für alle Beteiligten zu finden. Was wir aber seit langem brauchen und wofür wir uns vehement einsetzen, ist eine sichere Radinfrastruktur vom Gürtel bis zur Marswiese.

Ein durchgängiger Radweg für Hernals

Melde dich für unseren Newsletter an!