Dein Team für die City

16. October 2020

Wir freuen uns sehr über den Ausgang der Bezirksvertretungswahlen und gehen gestärkt in die neue Legislaturperiode. Dafür möchten wir uns bei allen Wähler_innen bedanken und versprechen, uns weiterhin so stark für die Anliegen der Bürger_innen einzusetzen.

Viel vor für die Innere Stadt 

Insgesamt 903 Bewohner_innen der Inneren Stadt (also 11%) haben uns ihre Stimmen und damit ihr Vertrauen geschenkt. Das ist nicht nur großartig, sondern bestätigt auch unseren erfolgreichen Einsatz der letzten Jahre. Die so gut funktionierende Zusammenarbeit möchten wir gerne fortsetzen weshalb sich unser bereits bewährtes Team aus Christoph Hilscher, Thomas Klein, Elisabeth Tanzer und Peter Landrichter im Bezirksparlament weiter für eine lebenswerte Innere Stadt einsetzen wird.

Besonders beschäftigen wird uns die intensive Nutzung des öffentlichen Raumes im ersten Bezirk. Hier liegt die große Herausforderung, sowohl die Bedürfnisse der Unternehmer_innen als auch der Bewohner_innen zu berücksichtigen.

Auch die in den letzten Monaten so heiß diskutierte Verkehrsberuhigung wird uns als Thema im Bezirk erhalten bleiben. Wir werden weiterhin mehr Platz für Fußgänger_innen fordern und uns für attraktive, klimawirksame Flächen und Grünräume einsetzen. Von der damit einhergehenden Erhöhung der Lebensqualität profitieren nämlich alle: Bewohner_innen, Unternehmer_innen und Besucher_innen.

Ebenso wollen wir die Nahversorgung verbessern und mehr Märkte in die Innere Stadt bringen. So schaffen wir mit Bio-, Bauern oder einem Fischmarkt nicht nur ein zusätzliches Angebot an frischen Produkten, sondern auch Grätzeltreffpunkte abseits der überlaufenen Touristenpfade.

Aber auch den Bürger_innen selbst wollen wir mehr Möglichkeiten und eine lautere Stimme geben. Sie leben im Bezirk und wissen am besten, was die Innere Stadt braucht, um noch lebenswerter zu werden. Daher werden wir uns weiter für einen Livestream der Bezirksvertretungssitzung einsetzen, damit die Bürger_innen dabei sein können, wenn Entscheidungen für ihren Bezirk getroffen werden. Außerdem kämpfen wir seit Jahren für ein Bürger_innenbudget, damit Büger_innen damit Projekte, die ihnen ein Anliegen sind, umsetzen können. Auch das wollen wir in den nächsten fünf Jahren umsetzen und so mehr Transparenz schaffen und den Bürger_innen die Möglichkeit geben, sich aktiv an der Gestaltung der Inneren Stadt zu beteiligen.

Wir haben also noch viel vor in den nächsten fünf Jahren und wollen gemeinsam mit dir den Bezirk zu mehr Lebens- und Aufenthaltsqualität verhelfen. Wenn du Fragen hast, oder selbst konkrete Vorschläge hast, wie man die Innere Stadt verbessern könnte dann schreib uns unter innerestadt@neos.eu