Kinder- und Jugendgesundheitszentrum fürs Nordbahnviertel

11. February 2021

Drei Primärversorgungszentren in Wien gibt es bereits und weitere sollen Folgen. Wir wollen uns für ein Primärversorgungszentrum im Nordbahnviertel einsetzen, das sich auf Kinder- und Jugendmedizin spezialisiert.

Mehr Kinderärzt_innen für die Leopoldstadt

Der große Mangel an Kinderkassenärzt_innen in der Leopoldstadt ist nach wie vor eklatant was Eltern zwingt, lange Wartezeiten und hohe Kosten für Wahlärzt_innen in Kauf zu nehmen. Da unser Bezirk mit dem Nordbahnviertel, über das größte innerstädtische Stadtentwicklungsgebiet verfügt, das vor allem Jungfamilien anzieht und vermehrt Bildungseinrichtungen beherbergt, ist der Mangel an Kassenkinderärzt_innen noch deutlicher spürbar.

Insgesamt gibt es im Bezirk nur zwei Kinderärzt_innen die alle Kassen betreuen und eine Kassenstelle ist weiterhin unbesetzt weil sich keine Nachfolge finden lässt. Dieser Zustand ist auf Dauer nicht weiter tragbar. Wir müssen dringend eine Lösung finden. Bereits im vergangenen Sommer haben wir daher einen Antrag auf ein Primärversorgungszentrun für Kinder und Jugendliche im Nordbahnviertel eingebracht, der auch einstimmig angenommen wurde. Dies verdeutlicht einmal mehr, wie dringend hier Aufholbedarf besteht. Derzeit gibt es drei Primärversorgungszentren in Wien und weitere sollen folgen. Wir als NEOS Leopoldstadt wollen uns weiterhin dafür einsetzen, dass eines von ihnen ins Nordbahnviertel kommt und sich auf Kinder- und Jugendmedizin spezialisiert.

Um eine adäquate Lösung für das Problem zu finden und das Interesse an einem Primärversorgungszentrum für Kinder- und Jugendmedizin zu erhöhen werden wir nun mit den in der Leopoldstadt ansäßigen Kinderärzt_innen in Gespräche treten. Wir hoffen auf konstruktiven Input der uns hilft die medizinische Infrastruktur für Kinder und Jugendliche im Bezirk deutlich zu verbessern und das Nordbahnviertel zu der Wohnoase für Jungfamilien zu machen, die es sein könnte.

Foto © Kristine Wook/Unsplash