Coole Nevillebrücke

22. Juli 2021

Der beliebte Treffpunkt genau zwischen Margareten und Mariahilf ist in den Sommermonaten nicht ganz so cool. Trotz umfangreicher Begrünung und gemütlichen Sitzgelegenheiten wird er aufgrund der großen Hitze meist gemieden. Das muss nicht sein, finden wir.

Fit für den Sommer

Der Platz rund um die Nevillebrücke ist schön begrünt und lädt mit zahlreichen Sitzgelegenheiten zum gemütlichen Verweilen ein. In den Sommermonaten bereut man es jedoch oft schnell, diese Einladung angenommen zu haben, da man auf dem Platz der direkten Sonne ausgesetzt und die Aufenthaltsqualität stark beeinträchtigt ist. Gemeinsam mit den NEOS aus Mariahilf wollen wir das jetzt ändern und die Nevillebrücke zu einem coolen Grätzlmittelpunkt machen. 

In der letzten Bezirksvertretungssitzung haben beide Bezirke gemeinsam mit der SPÖ einen entsprechenden Antrag eingebracht, um innovative Kühlungs- und Beschattungsmaßnahmen vor Ort umzusetzen. Der Esterhazypark in Mariahilf soll dabei als Vorbild dienen. Hier wurde gezeigt, dass Coolspots nicht nur das Mikroklima verbessern, sondern die damit einhergehenden Gestaltungselemente auch die Aufenthaltsqualität erhöhen. Damit die Beschattungselemente sowie Kühlungselemente mit Wasser auch tatsächlich umgesetzt werden können, wollen wir Fördergeld aus dem Bezirksförderprogramm „Lebenswerte Klimamusterstadt“ der Stadt Wien beantragen. Denn wir wollen das Potential der Nevillebrücke voll ausnutzen, gerade im Sommer.

Unsere Initiative ist auf einem guten Weg, denn die Anträge in Margareten und Mariahilf wurden von beiden Bezirksvertretungen einstimmig angenommen.