Pragmatische Lösungen für Margareten

30. September 2020

Ehrliche Politik zu machen, das ist das Ziel von Markus Österreicher. Seit 2014 ist er bei den NEOS aktiv und versucht dieses hier umzusetzen. Seit 2017 ist er auch Bezirksrat im 5. Wiener Gemeindebezirk und zieht heuer als Spitzenkandidat des Bezirks in den Wahlkampf.

Markus Österreicher - unser Spitzenkandidat für Margareten

„Meine Erfahrungen der letzten Jahre haben mir gezeigt, dass die Bezirkspolitik mein Ding ist. Ich bin stolz heuer das Team als Spitzenkandidat anführen zu dürfen. Das Wissen, dass ich mit meiner Arbeit etwas dazu beitrage, das Leben in Margareten noch lebenswerter zu machen ist unglaublich motivierend“, erzählt Markus Österreicher. Und Aufgaben findet er genug. Die nächsten Jahre will er sich vor allem dem Thema Transparenz widmen. Die Bezirksvertretungssitzung mittels Livestream und Mediathek zur Verfügung zu stellen und Bürger_innenstunde, Bürger_innnehaushalt und Schüler_innenparlament ein Rede-, Anfrage- und Antragsrecht im Bezirksparlament einzuräumen, sind dem 42-jährigen ein Anliegen.

Neben mehr Transparenz setzt er sich auch für die Etablierung von öffentlichen Märkten ein. „Was wir im Bezirk brauchen sind pragmatische Lösungen für unsere alltäglichen Herausforderungen. Ich freue mich schon im Zuge des Wahlkampfes im direkten Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern zu stehen und gemeinsam mit ihnen Zukunftsvisionen für Margareten zu erarbeiten“, so Österreicher.