Währing hat gewählt – 3 Mandate für NEOS

21. October 2020

Vielen Dank für das Vertrauen in NEOS Währing! Bei der Wien-Wahl 2020 konnten wir leichte Zugewinne erreichen und unsere Mandatsstärke halten. Künftig werden sich Karin Riebenbauer, Johannes Mühlbacher und Wilfried Lepuschitz in der Bezirksvertretung für die Anliegen der Währinger_innen einsetzen.

Stimmenplus trotz niedriger Wahlbeteiligung

Nach der geschlagenen Wahl möchten wir den Grünen Währing und Bezirksvorsteherin Silvia Nossek zum Wahlerfolg gratulieren! Die Grünen haben in den letzten fünf Jahren viel in Währing verändert und wurden dafür von den Währingerinnen und Währingern eindrucksvoll bestätigt. Aber auch wir NEOS wurden für unseren modernen und konstruktiven Stil belohnt, denn gemessen an den erzielten Stimmen haben wir als einzige Partei neben den Grünen einen Zuwachs verzeichnen können. Dabei war die Ausgangsbasis vor der Wahl alles andere als einfach, da in der allgemeinen Wahrnehmung vieles auf das „Duell“ um die Bezirksvorstehung reduziert wurde. Neue Themen und der Wettbewerb um die besten Ideen traten bei dieser Wahl eher in den Hintergrund.

Trotz niedrigerer Wahlbeteiligung und damit insgesamt weniger abgegebenen Stimmen konnten wir unser Ergebnis im Vergleich zur letzten Wahl 2015 verbessern und erzielten 8,07 % im Bezirk, also wieder drei Mandate und Klubstärke für NEOS Währing – eine wichtige Basis für erfolgreiche Bezirksarbeit. Vielen Dank an alle Wähler_innen, die uns ihre Stimme gegeben haben! Wir werden uns mit viel Engagement für das Vertrauen bedanken, um Währing voran zu bringen und die Interessen der Bürger_innen zu vertreten!

Mit 3 Mandaten in Bezirksvertretung

Mit folgenden drei NEOS Bezirksrät_innen ziehen wir nun in die Währinger Bezirksvertretung ein:

  • Karin Riebenbauer: Ich lebe in Währing, ich arbeite hier, ich kaufe hier ein und meine Kinder gehen hier in die Schule. Und genau das liebe ich an Währing: dass es alles bietet was für mich zu einem guten Lebensgefühl dazu gehört. Lebensmittel kaufe ich am Kutschkermarkt ein, oder beim Bio-Greissler – und immer entsteht dabei ein tolles Gespräch. Gerade in diesen Zeiten, ist es ganz wichtig die kleinen Unternehmer_innen zu unterstützen und auf eine starke Nachbarschaft zählen zu können, denn sie ist das Wichtigste für einen lebendigen Bezirk. Währing ist auch ein Bildungsbezirk mit einer enorm hohen Schuldichte. Mein besonders Engagement als Bezirksrätin gilt der Bildung, und alles was zum Thema Bildung und Schule dazu gehört. Die Schulwegsicherheit und ein Gesundheitszentrum für Kinder und Jugendliche im Bildungsgrätzl Ebner Inklusiv Eschenbach werden zentrale Punkte meiner Arbeit werden. Ich bin seit einigen Jahren Vorstand des Elternvereins der Hans Radl Schule I – einer Schule für geistig und körperlich behinderte Kinder, für deren Chancen und Rechte ich mich stark mache. Ich bin ein politischer, kritischer Geist. Aber auch einer, der das Gemeinsame über das Trennende stellt. Einer der mit Empathie an das Gute in jedem Menschen appelliert und in der Bezirksarbeit immer das Wohl der Menschen, die hier leben im Fokus hat.
     
  • Johannes Mühlbacher: Ich bin in Währing aufgewachsen, habe seitdem im 18. und im 19. Bezirk gewohnt und bin auch in diesen beiden Bezirken zur Schule gegangen. In Währing bin ich stark über die Pfarre Gersthof verwurzelt, in der ich mich schon als Kind und später auch als Erwachsener engagiert habe. Dieses Engagement hat mich beruflich für mehrere Jahre in die Erzdiözese Wien geführt, wo ich verschiedene Projekte betreut und einige Jahre im Bereich Bilanz- und Wirtschaftsprüfung gearbeitet habe. Seit 2016 bin ich als Referent im NEOS Rathausklub für die Bereiche Finanzen, Wirtschaft, Gesundheit und die Betreuung der Bezirke zuständig. Daneben habe ich 2016 die Funktion des Bezirkskoordinators im 18. Bezirk übernommen und betreue seitdem die Bezirksgruppe.
     
  • Wilfried Lepuschitz: Seit meiner Geburt und somit seit 40 Jahren ist Währing meine Heimat (mit Ausnahme von 2 Auslandsaufenthalten in Helsinki und Prag). Als Vater von drei Kindern liegt mir Bildung sehr am Herzen, denn ich möchte, dass meine Kinder in der Zukunft ihren eigenen Weg gehen können und dabei verantwortungsbewusst handeln. Ich bin seit 5 Jahren im Währinger Bezirksparlament und seit Oktober 2019 Klubvorsitzender der NEOS in Währing. Ehrlichkeit und Transparenz sind mir sehr wichtige Anliegen bzw. Werte, welche auch in der politischen Arbeit auf Bezirksebene im Vordergrund stehen sollen. Für mich sind diese auch eng verschränkt mit dem Thema Bürger_innenbeteiligung und schlussendlich mit einem besseren Image und mehr Engagement für Politik. Beruflich bin ich Leiter eines Forschungs- und Bildungsinstituts im Bereich Robotik.

Wenn du Fragen oder Ideen hast, wie wir Währing gemeinsam besser machen können, schreib uns unter: waehring@neos.eu