« Zurück zur Übersicht

Die Beiträge: Rudolfsheim #Schönhaus

Als NEOS im Bezirk haben wir mit dem Hashtag #Schönhaus 🏡 auf diversen Social Media Plattformen Beiträge zu unserem oft unterschätzten Bezirk gesammelt.
Darunter sind versteckte Highlights, schöne Plätze und historische Orte.

Hier einige Beispiele:

Amtshaus des 15.Bezirks

Das Amtshaus des 15. Bezirk. 🏡

Es befindet sich etwas unscheinbar in der Gasgasse und nahm den Betrieb 1884 auf.
Der Festsaal, in dem die Bezirksvertretungssitzung stattfindet, ist noch in originaler Ausstattung.
Alleine dadurch ist eine Sitzung ein Besuch wert.

https://www.wien.gv.at

Amtshaus

Dionysos in der Kellinggasse

Andreas Leszkovsky erzählt:
„Das Haus in der Kellinggasse, gebaut 1906, kaufte mein Großvater Ludwig Winkler zusammen mit dem Onkel im Jahr 1952. Er war Fuhrwerksunternehmer im 15ten, übersiedelte vom Meiselmarkt nach Sechshaus, als sein Fuhrpark größer wurde. Den Kopf am Haustor benannten wir Dionysos – weil Opa so gerne seinen G´spritzten bei der alten Stadtbahnstation Meidling trank. Von ihm ist auch die Geschichte, dass dieser grimmige Blick die bösen Geister vom Haus fernhält.“

Dinysos

Maria vom Siege

Maria vom Siege am Mariahilfer Gürtel wurde 1868-1875 erbaut. Sie kam 1985 in die Verwaltung der Kalasantiner, dem einzigen in Wien gegründeten katholischen Orden. 2016 wird sie in den Besitz der koptisch-orthodoxen Kirche übergeben.

https://www.wien.gv.at

Maria vom Siege

Schweglerbrücke

Als einzige Autoverbindung zwischen den, durch die Westbahn geteilten Bezirk, hat die Schweglerbrücke hat einen besonderen Stellenwert in Rudolfsheim-Fünfhaus. 🚙
Erbaut wurde die Brücke 1876 und erweitert 1894. 🏡

Schweglerbrücke

Sparkassaplatz

Der Sparkassaplatz ist ein besonders schönes Grätzel.
Dieser gemütliche Platz hat für ziemlich jedes Publikum etwas zu bieten.

Baulich besonders ist das namensgebende Gebäude: Sparkassaplatz 4 (erbaut 1891) war Sitz der Kommunalsparkasse Rudolfsheim. Heute befindet sich (noch) die Bank Austria im Erdgeschoss, welche jedoch den Standort auflassen wird. Dann ist der Sparkassaplatz ganz ohne Sparkassa.

https://www.wien.gv.at

Sparkassaplatz

Reindorfgasse

Die Reindorfgasse ist seit 1894 nach dem ehemaligen Vorort Reindorf benannt. 🏡

Reindorf war für seinen Weinbau bekannt, was heute noch als Teil des Rudolfsheim-Fünfhauser Bezirkswappen wiederzufinden ist. Die goldene Weintraube auf grünem Grund ist Reindorf zuzuschreiben. 🍇

Heute verbindet man mit der Reindorfgasse den Aufschwung im 15. Bezirk.
Vor allem private Initiativen und neue Lokale haben der Gasse nicht einfach nur ein hippes Image verpasst, sondern das gesamte Gebiet aufgewertet.🌱
Nun gilt es diese Chance zu nutzen und die verschiedenen aufstrebenden Grätzel miteinander zu verbinden.

Reindorfgasse

Reindorfkirche

Andreas Leszkovsky erzählt:
„In der Reindorfkirche hab ich mein erstes Geld verdient. Pfarrer Teuschl teilte zu Weihnachten jeweils 20 Schilling an die Ministranten aus. Dort, wo heute der neue Kindergarten und das Pfarrheim stehen, tobten wir Kinder der 70er Jahre noch im alten Gebäude und machten es uns in der Laube im Garten gemütlich.“

Reindorfkirche

Tischlerei Wranek

Die Tischlerei Wranek in der Braunhirschengasse wurde 1871 gegründet. Der 2014 verstorbene Josef Wranek war maßgeblich an Renovierungen in der Reindorfkirche beteiligt. 🏠

Tischlerei Wranek

Alte Schieberkammer

Veranstaltungszentrum gesucht? Alte Schieberkammer gefunden!

Die 1870-1873 errichtete Schieberkammer diente zur Unterbringung der Sperrorgane (Schieber) für die Betreibung des Wasserbehälters auf der Schmelz. 💧
Mittlerweile ist sie zum Veranstaltungszentrum umgebaut und mietbar sofern ein inhaltlicher Bezug zum Thema Wasser herrscht.

https://www.wien.gv.at

alte Schieberkammer

Schwenderhof

Der Schwenderhof ziert die Mariahilfer Straße 189-191. 🏠
Er wurde 1898 erbaut und steht heute anstelle des Armorsaals, welcher Teil des ehemaligen Vergnügungsetablissements Schwenders Kolosseum war. 🏡

Das Gebäude setzt auf seiner Rückseite den Startpunkt der Schwendergasse und ist, Überraschung, nach Karl Schwender benannt. 📜

https://www.wien.gv.at/wiki

Schwenderhof