Direkt zum Inhalt

* Pflichtfelder

Tu was! Spenden NEOS braucht dich Mitglied werden
« Zurück zur Übersicht

Die rote Kordel ist weg!

31.03.2017 10., Favoriten

Vermutlich seit Jahrzehnten wurden die 20 Besucher_innenplätze im Festsaal der Bezirksvorstehung bei den Sitzungen von den frontalen Sitzreihen der Mitglieder der Bezirksvertretung (BV) abgegrenzt. Seit 1.3.2017 sind sie verschwunden, keine Barriere mehr zwischen Bürger_innen und Mandatar_innen, ein gutes Zeichen für die Zukunft! :) 

Kordel - Die Kordel
Die rote Kordel

Bereits bald nach dem erfolgreichen Einzug von NEOS ins Parlament 2013 wurden in den Bezirken Wiens Arbeitsgruppen eingerichtet, um alle Vorbereitungen für die Wienwahl 2015 zu treffen. Dazu gehörte für den damaligen Koordinator Thomas Weber und alle anderen Aktiven auch, als Gäste die Bezirksvertretungssitzungen zu besuchen.

Groß war das Erstaunen eben über die rote Kordel mit den 20 Sitzplätzen für Gäste in zwei engen Reihen und die frontalen Sitzreihen für die Mandatar_innen, die mich an die Sitzordnung in Schulklassen erinnerte. Schon damals stand fest, diese Sitzordnung muss sich ändern, sobald NEOS in der BV vertreten ist. Irritiert hat uns, dass hier eine Grenze zwischen den Politiker_innen und der Bevölkerung gezogen wurde, noch im Jahr 2015, doch sehr ungewöhnlich!

Frontale Sitzordnung
Frontale Sitzordnung

Klubobfrau Hahn und ehem. Koordinator Weber
Klubobfrau Hahn und ehem. Koordinator Weber

Bereits bei der ersten Präsidiale hatten BR Roman Sonderer und ich den Wunsch nach Veränderung geäußert, aber so rasch ging es dann doch nicht. Die üblichen Argumente „da ist zu wenig Platz“, „das war schon immer so“ und auch ein wenig Skepsis, was die NEOS da gleich ändern wollen.

Groß war daher die Freude bei der Sitzung am 1.3.2017, dass die neue Anordnung der Tische gelang. Sozusagen als „Draufgabe“ war auch die rote Kordel verschwunden!
Aber, steter Tropfen höhlt den Stein und als bei der Präsidiale im Februar ein neuer Platz für das Mikrophon im Saal gesucht wurde, war der Zeitpunkt gekommen, die Sitzordnung auch wieder zum Thema zu machen. Für solche Arbeiten wird dann die MA34 beauftragt, die Sitzordnung herzustellen. Es gab noch keine Zusage, aber der Versuch sollte gemacht werden. Wir haben die Gunst der Stunde genutzt!

Wenige Mandatar_innen waren ob der aufgelockerten Sitzordnung zwar irritiert, aber mehrheitlich gab es Zustimmung! #NEOSwirkt: Wir werden in Zukunft immer wieder gegen verkrustete Strukturen kämpfen!

Neue Sitzordnung
Neue Sitzordnung

Besucherplätze ohne Kordel
Besucherplätze ohne Kordel