« Zurück zur Übersicht

Ein Kickerl geht immer

07.03.2018 Christine Hahn

Wenn sich Spiel und Gesundheit treffen, kann es dem Menschen nur gut tun. Der öffentliche Raum gehört sozusagen allen Menschen, daher soll er auch am Verteilerkreis in Favoriten in diesem Sinne genutzt werden.

Die Verlängerung der U1 ist abgeschlossen, der Platz bei der Station Altes Landgut, vulgo am „Verteilerkreis“, ist im Besitz der ASFINAG und eine finale Nutzung steht noch offen. Die unterschiedlichsten Verbauungspläne gab es schon, die aber mangels entsprechender Investoren und/oder verkehrstechnischer Gegebenheiten nicht umgesetzt werden können und sollen.

Auch in der Bürgerversammlung am 22.1.2018 am FH-Campus Wien hat die Bevölkerung wieder sehr deutlich ausgesprochen, dass sie den öffentlichen Raum nützen will. Die ausreichende Pflanzung von Bäumen und Sträuchern, möglicherweise ein kleines Salettl, wo man kurzfristig verweilen und sich Erfrischungen kaufen kann, wurden als Beispiele genannt.

NEOS Wien Favoriten hat bei dieser Versammlung auch das Konzept zur Zwischennutzung als Gelände für Ballsportplätze vorgestellt, die vor allem Jugendlichen und  jungen Erwachsenen die Möglichkeit geben sollen, ohne große Anfahrtswege, sozusagen am Heimweg nach einem Arbeitstag oder nach dem Studium auch am Abend noch rasch ein „Kickerl“ zu machen oder ein paar Körbe zu werfen. Es gibt gute Argumente, warum der Verteilerkreis dafür besonders geeignet erscheint für diese Nutzung:

  1. Es handelt sich um einen Platz, der öffentlich gut erreichbar ist, der der Umsteigplatz in öffentliche Verkehrsmittel und damit Knotenpunkt auch in die Nachbarbezirke ist.
  2. Es handelt sich um einen Platz, der es erlaubt, vielleicht nicht immer ganz leise sein zu müssen, weil es schon ein Grundgeräusch durch den Individualverkehr gibt.
  3. Es handelt sich um einen Platz, der nicht unmittelbar von Wohnanlagen umgeben ist und daher auch am Abend noch genutzt werden kann ohne die Nachtruhe der Bevölkerung zu stören.
  4. Es handelt sich um einen Platz, der in einem gewissen Sinn überschaubar und damit sicher ist und an dem es eine gewisse Grundinfrastruktur wie Licht, WC etc. gibt.
Christine Hahn, Bezirksklubofrau NEOS Favoriten
Christine Hahn, Bezirksklubofrau NEOS Favoriten

Zusätzlich gab es einen diesbezüglichen NEOS-Antrag in der Bezirksvertretungssitzung schon am 13.12. 2017, in dem wir die zuständige Stadträtin Vassilakou ersuchten, ein entsprechendes Konzept für die Zwischennutzung zu erarbeiten und uns vorzulegen. Die Antwort ist bis zum heutigen Tag leider noch ausständig!

Auch die Bezirkszeitung hat in ihrer Ausgabe vom 7.3.2018 dazu berichtet!

Selbstverständlich sind uns die Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger im Bezirk sehr wichtig! Bitte um Ihre Vorschläge unter favoriten@neos.eu oder direkt an die Klubobfrau christine.hahn@neos.eu