Direkt zum Inhalt

* Pflichtfelder

Tu was! Spenden NEOS braucht dich Mitglied werden
« Zurück zur Übersicht

Kulturstandort Leopoldstadt – weniger Verwaltung, mehr Gestaltung

Weniger Verwaltung, eine Aufwertung der Grätzelkultur und mehr Chancen für die nächste Generation:

Weniger Verwaltung – mehr Gestaltung und transparente Budgets
Die Vergabe, Verwendung und Evaluierung von Subventionen soll durch ein Berichtwesen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, um sicher zu stellen, dass die Fördergelder mehr als nur der Selbsterhaltung von städtisch subventionierten Institutionen und Trägern dienen.

Grätzel-Aufwertung durch Kunst und Kultur (Zwischennutzung/EG-Zonen)
Kulturprojekte im öffentlichen Raum (z.B. Grätzelfeste) oder in leerstehenden Geschäftslokalen (z.B. Kulturcafes, Galerien, Kreativcluster, Popup-Stores usw.) werden vom Bezirk aktiv unterstützt. Kunst- und Kultur wird dadurch Bestandteil des Alltagslebens und trägt zur stärkung des „Wir-Gefühls“ im Grätzel bei.

Mehr Chancen für die nächste Generation – Bekenntnis zur freien Szene und zur Förderung junger Kulturschaffender
* Erhöhung der Sichtbarkeit für die freie Szene über Wiener Wand- und Kulturplakatflächen und lokale TV-Sender
* Präsentationsmöglichkeiten für freie Künstler_innen stärken (Einbindung in bestehende Veranstaltungen wie beispielsweise den Wiener Festwochen)
* Vorgabe an etablierte Institutionen, Nachwuchs-Projekte zu unterstützen z. B. durch die  Öffnung subventionierter Häuser und Festivals für freie Kulturschaffende
und zeitgenössische, experimentelle Produktionen (Nachwuchsförderung)