Direkt zum Inhalt

* Pflichtfelder

Tu was! Spenden NEOS braucht dich Mitglied werden
« Zurück zur Übersicht

Nachgefragt (1) – Verkehrskonzept Leberberg – Antwort gegeben

14.10.2016 Brenda Annerl

Die Geschichte der Straßenbahnlinien 6/71 wird von FPÖ/SPÖ regelmässig benutzt, um mit dem Finger auf andere zu zeigen. Problematischerweise gibt es viele Forderungen und Versprechen aber die Bürger_innen werden nicht über Fakten informiert.

Mehr dazu: https://wien.neos.eu/eine-umkehrschleife-oder-die-unendliche-geschichte-des-71ers-nach-kaiserebersdorf/

Deswegen haben wir folgende Anfrage an die Bezirksvorstehung gestellt:

Anfrage betreffend der Entwicklung eines Verkehrskonzeptes für den Leberberg

Sehr geehrter Hr. Bezirksvorsteher Stadler,
vor fast genau einem Jahr wurde von der damaligen BV zugesagt die Straßenbahnlinie 71 wieder nach Kaiserebersdorf zu bringen. Die Bauarbeiten dazu sollten „in einem Jahr“ beginnen. Außerdem wurde auch seitens der Wiener Linien zugesichert eine Buslinie zur besseren Anbindung an die S7 vom Siedlungsgebiet Leberberg zu berücksichtigen.

Die unterfertigten Mitglieder der Bezirksvertretung Simmering stellen daher zur Sitzung der Bezirksvertretung am 21.09.2016  gemäß §23 Abs. 1 GO-BV folgende
Anfrage

1. Gibt es schon Neuigkeiten zur Entwicklung eines Verkehrskonzeptes? Wenn ja, welche?
2. Wann wird mit dem Ausbau der Umkehrschleife in Kaiserebersdorf begonnen, sodass die Straßenbahnlinie 71 wieder nach Kaiserebersdorf fahren kann?
3. Wie weit ist die Einarbeitung der Buslinie zur Anbindung an die S7 im Konzept vorangeschritten?
4. Wann wird mit der Fertigstellung dieses Konzeptes gerechnet?

Antwort/Ergebnis: Bezirksvorsteher Stadler soll in Kürze von der Stadt Wien informiert werden und wird die Klubobleute aller Parteien zu einem Gespräch einladen.