« Zurück zur Übersicht

Nachgefragt (4) – Geruchsbelästigung durch die Müllverbrennung Pfaffenau – Antwort ausständig

14.10.2016 Brenda Annerl

Bürger_innen aus verschiedenen Teilen Simmerings sind mit dem Anliegen, dass seit ein paar Wochen von der Müllverbrennung Pfaffenau ein ungewöhnlich unangenehmer Geruch kommt, an uns herangetreten. Die Anrainer_innen der betroffenen Gebiete, Kaiserebersdorf, Leberberg bis hin zu „Unter der Kirche“ würden von der Stadt Wien und dem Bezirk gerne wissen, warum sich die Situation in den letzten Wochen so drastisch verschlechtert hat.

Deswegen haben wir folgende Anfrage gestellt:

Anfrage betreffend Geruchsbelästigung Johann-Petrak-Gasse

Sehr geehrter Hr. Bezirksvorsteher Stadler.

Die unterfertigten Mitglieder der Bezirksvertretung Simmering stellen daher zur Sitzung der Bezirksvertretung am 21.09.2016 gemäß §23 Abs. 1 GO-BV folgende
Anfrage

In den letzten Monaten wurden wir immer wieder von Bürger_innen gefragt warum der Geruch in der Johann-Petrak-Gasse/11. Haidequerstrasse immer unangenehmer und strenger wird.

1. Gab es im letzten halben Jahr Arbeiten rund um die Betriebe in der Johann-Petrak-Gasse/11. Haidequerstrasse, welche zu der starken Geruchsentwicklung führten (z.B. MVA Pfaffenau, EBS)?
2. Welchen anderen Grund gibt es für die starke Geruchsentwicklung?

Antwort/Ergebnis: Die Frage wurde an die Umweltstadträtin Sima weitergeleitet.