Red Mit – Fair Play im Nachtleben

NEOSphäre, Neustiftgasse, Wien, Österreich
09. Juni 2016, 18:30 Uhr

Eine große Herausforderung, der sich die öffentliche Hand immer wieder aufs Neue stellen muss: Was wiegt schwerer? Der Schutz von Anrainerinnen und Anrainern oder ein Schutz der Interessen von Gewerbetreibenden, die oft hohe Investitionskosten haben und Arbeitsplätze schaffen. Besonders im innerstädtischen Raum birgt diese Abwägung enormes Konfliktpotential. Jüngstes Beispiel ist ein Urteil des Verwaltungsgerichts, welches die Sperrstunde eines Szeneclubs in der Innenstadt von 6 Uhr auf 24 Uhr vorverlegt hat. Grundlage: Anrainerinnen und Anrainer fühlen sich durch den Lärm der Gäste vor dem Lokal belästigt und haben Beschwerde eingereicht.
Es besteht eine große Gefahr, dass solche Konflikte sich ab 2018 häufen, wenn das generelle Rauchverbot in Lokalen in Kraft tritt und die Gäste vor den Gastronomiebetrieben rauchen und zusätzlichen Lärm erzeugen.
Die Stadt Wien steht hier vor beachtlichen Herausforderungen. Es braucht Sicherheit für Investoren und Gewerbetreibende sowie einheitliche Regelungen für den Anrainerschutz.

Zu diesem konfliktgeladenen Thema diskutieren unter anderem:
Wolfram Proksch (Jurist)
Peter Dobcak (Gastronomie Obmann in der Wirtschaftskammer Wien)
Sepp Schellhorn (NEOS Bundeswirtschaftssprecher)
Vertreter von Bürgerinitiativen tba

Moderation: Markus Ornig (NEOS Wien Wirtschaftssprecher)

Einlass: 18:30 Uhr

13244044_1153990437965906_3730223692927102624_o