« Zurück zur Übersicht

Platz für die Jugend!

27.02.2017 10., Favoriten

Von Christine Hahn, Klubobfrau Favoriten

Haben die jungen Menschen in Favoriten eigentlich genug Platz zum Spielen? Die Einen sagen ja, die Anderen nein – keine leichte Entscheidung. Entweder sind die Spielplätze zu weit entfernt, oder die Parkanlagen zu klein für die vielen Kinder und Jugendlichen unterschiedlichen Alters, oder die Gegend ist zu verbaut! Was tun?

Wir haben in der letzten Bezirksvertretungssitzung am 16.12.2017 diesbezüglich zwei Anträge eingebracht, um mehr Platz für die Jugend zu schaffen. Beide Anträge wurden von allen Parteien unterstützt, jetzt geht es um die Umsetzung in der Bildung-Jugend-Sozialkommission.

Was will NEOS in Favoriten und warum?

NEOS setzt sich dafür ein, dass Outdoor-Sportflächen auch für Kinder und Jugendliche benützbar sind, wenn sie dafür Zeit haben und die Plätze nicht für schulische Zwecke genutzt werden. Wir hören schon die Argumente der Gegner: Ja dann werden diese Plätze ja bald ruiniert sein! Nein, das werden sie nicht, weil natürlich während der Öffnungszeit für eine Betreuung gesorgt wird. Modellhaft soll das in der NMS Georg- Wilhelm-Pabst -Gasse 2A umgesetzt werden.

Vor verschlossener Sportplatztür
Vor verschlossener Sportplatztür

Bei unserem zweiten Antrag zur Einrichtung einer Wiener Spielstraße im dichtverbauten Teil des 10. Bezirks sind wir schon einen Schritt weiter.  Auch dieser Vorschlag fand Interesse bei den Medien.

NEOS setzen mehr Spielräume durch
NEOS setzen mehr Spielräume durch

Es gab einen einstimmigen Beschluss der Weiterleitung an die Bildung-Jugend-Sozialkommission und der Antrag ist derzeit schon bei der Prüfung durch die zuständige Magistratsabteilung 46.

Platz für die Jugend
Platz für die Jugend

#NEOSwirkt in Favoriten und wird sich auch in Zukunft dafür einsetzen, die Lebenssituation der jungen Bevölkerung zu verbessern!

Schicken Sie uns Ihre Vorschläge für weitere Spielstraßen oder Sportplätze, die geöffnet werden sollen, an favoriten@neos.eu! Wir setzen auf Bürger_innenbeteiligung, Ihre Meinung ist uns wichtig!