Die Bewegte Stadt

Lebensqualität im öffentlichen Raum

Der öffentliche Raum ist die Bühne des Lebens. Er dient als Schauplatz der lebendigen Vielfalt unserer Stadt und bringt nach wienerischer Manier "die Leit' zam". Er muss dafür jedoch nicht nur den Anforderungen und Erwartungen der Bürger_innen gerecht werden, sondern er spielt auch eine wesentliche Rolle in der soziologischen Entwicklung einer Stadt genauso wie bei der Bewältigung der Klimakrise und ihrer Auswirkungen auf den urbanen Raum. Mit zunehmender Urbanität müssen auch die öffentlichen Räume in unserer Stadt entsprechend weiterentwickelt und aufgewertet werden, um auch weiterhin für die Wiener_innen eine hohe Aufenthaltsqualität bieten zu können. Im Rahmen von Wieи wollen wir leben entwickeln wir gemeinsam mit dir die lebenswerten Räume Wiens und erörtern, welchen Erwartungen und Ansprüchen der öffentliche Raum im Jahr 2035 gerecht werden muss.

Hier findest du eine Übersicht über die eingebrachten Ideen, Visionen und Maßnahmen der Wiener_innen zur Vienna City as a Service 2035. Bei den auf dieser Seite aufgelisteten Ideen handelt es sich um eingebrachten Ideen von zahlreichen Wiener_innen und nicht um die offizielle Position oder das Programm von NEOS Wien.

Schauplätze der Vielfalt

  • Stärkung von öffentlichen Räumen als Orte des inklusiven, gesellschaftlichen Zusammenkommens für die Wiener_innen
  • Förderung und Gewährleistung bzw. Repräsentation des individuellen Grätzlcharakters im öffentlichen Raum
  • Forcierung von partizipativen Mitgestaltungsformen für die Wiener_innen zur Grätzlattraktivierung
  • Förderung von öffentlich zugänglicher Kunst- und Kultur im öffentlichen Raum

Oasen der Erholung

  • Gestaltung von konsumzwangfreien öffentlichen Räumen als attraktive Orte des Erholens und Entspannens
  • Förderung von open spaces als frei zugängliche Gärten auf öffentlichen Gebäuden in der Stadt
  • Schaffung von großen freien Flächen als "Central Parks in klein" an mehreren Standorten in Wien
  • Förderung und Schaffung von neuen, alternativen Grünräumen z.B. in Form von Linienparks entlang von Straßenzügen

Klimagerechte Urbanität

  • Erhalt und Ausweitung der städtischen Freiflächen, mit besonderem Hinblick auf ihre kleinklimatischen Funktionen
  • Förderung der Biodiversität in hochurbanen, innerstädtischen Gebieten
  • Generelle Forcierung von unterschiedlichen urbanen Begrünungsformen, um die urbanen Stadtstrukturen hitzeresistenter weiterzuentwickeln
  • Stärkung und Aufwertung von Blauräumen in der Stadt

 

Bleibe up to date:

Melde dich hier für unseren Newsletter an und verpasse kein Event mehr, erhalte alle Ergebnisse exklusiv und werde ein Teil des Stadtentwicklungsprozesses.