Einsparungen

Politik in Wien ist zu teuer, das wissen wir alle.
Wo wir genau 120 Millionen Euro einsparen würden, siehst du hier: 

Wien hat 100 Gemeinderäte. Genauso viele, wie der US-Senat! Warum so viele? Die Hälfte würde locker reichen, wie wir in anderen Bundesländern sehen. Einsparung: 4,6 Mio. Euro/Jahr

Wien hat 46 Bezirksvorsteher-Stellvertreter. Ein Posten, der keinen Mehrwert für uns Bürgerinnen und Bürger bringt, aber Millionen kostet. Wir sind dafür, die BV-Stv. abzuschaffen! Einsparung: 2,7 Mio. Euro/Jahr

Brauchen wir wirklich 1112 Bezirksräte in Wien? Wir finden, die Hälfte reicht. Einsparung: 3,3 Mio. Euro/Jahr

Es gibt in Wien sogenannten „nicht-amtsführende Stadträte“. Ein Posten, der seine Sinnlosigkeit sogar schon im Namen trägt. Weg damit! Einsparung: 115.000 Euro/Jahr

Wieso haben wir in Wien einen bezahlten Vorsitzenden des Gemeinderates plus Stellvertreter? Diese wenig fordernde Aufgabe, die sowieso von einem bezahlten Gemeinderat erledigt wird, soll dieser ehrenamtlich machen. Einsparung: 55.000 Euro/Jahr

Wir halten den Posten des Stadtschulratspräsidenten für verzichtbar. Und den seiner Stellvertreter erst recht. Einsparung: 216.000 Euro/Jahr

Wien hat dir höchste Parteienförderung in ganz Österreich. Wir wollen sie um die Hälfte kürzen. Einsparung: 13,4 Mio. Euro/Jahr

Der Förderungs-Hahn ist auch für viele parteinahe Organisationen offen und lässt Geld sprudeln, das woanders besser eingesetzt werden kann. Zum Beispiel in der Bildung! Einsparung: 6,5 Mio. Euro/Jahr

Die Stadt Wien und ihre Beteiligungen verfügen über einen Werbe- und PR-Apparat, der unglaubliche Ausmaße hat. Der Nutzen für uns Bürgerinnen und Bürger? Wir erfahren, wie toll Wien ist. Danke, das wissen wir eigentlich schon. Deshalb: weniger Werbung, mehr Bildung! Werbebudget halbieren! Einsparung: 43,7 Mio. Euro/Jahr

Die Stadt Wien leistet sich für manche ihrer Beamten unmoralisch hohe Luxuspensionen. Eine Praxis, die es auch bei Unternehmen gibt, die die Stadt betreibt. Das wollen wir abstellen und die Wiener Beamtenpensionen an die des Bundes anpassen. Einsparung: 17,5 Mio. Euro/Jahr

In Wien gibt es einen riesigen Verwaltungsapparat. Der ist so groß, dass es eine Verwaltung der Verwaltung braucht. Bezeichnenderweise wird dieser „Gruppe 0“ genannt. Weg damit! Einsparung: 14 Mio. Euro/Jahr

Ab und zu eine Sicht von Außen einzuholen, kann sehr hilfreich sein. Im Rathaus ist es auch sehr teuer. Wir sind dafür, die Kosten für externe Berater zu reduzieren. Einsparung: 1,5 Mio. Euro/Jahr

Schön, wenn man etwas zu feiern hat. Zum Beispiel ein Dienstjubiläum bei der Stadt Wien. Die Zuwendungen dafür sind uns aber zu hoch! Einsparung: 9 Mio. Euro/Jahr

Wien hat eine reisefreudige Verwaltung. Wir meinen, da kann man noch mindestens 15% Kosten sparen. Einsparung: 2,3 Mio. Euro/Jahr

Im Zuge der Gratis-Nachhilfe bekommen die Wiener Volkshochschulen, die zu drei Vierteln im Eigentum der SPÖ stehen, von der Stadt jährlich eine pauschale Vergütung. Diese Quersubventionierung wollen wir abschaffen – mit den freiwerdenden Mitteln können die Schulen direkt effizientere Fördermaßnahmen am Standort finanzieren. Einsparung: 7 Mio. Euro/Jahr