Direkt zum Inhalt

* Pflichtfelder

Tu was! Spenden NEOS braucht dich Mitglied werden
« Zurück zur Übersicht

Zu zweit mehrheitsfähig sein!

01.12.2015 10., Favoriten

Der 25.11.2015, ein erhebender Moment für NEOS Favoriten, wir sind in Klubstärke in die Bezirksvertretung eingezogen! Danke allen, die uns ihr Vertrauen geschenkt haben!

Allein oder in unserem Fall zu zweit mehrheitsfähig zu sein, das ist unser Anspruch an die gemeinsame Arbeit in der Bezirksvertretung Favoriten, auch wenn wir in den Ausschüssen und Kommissionen nicht stimmberechtigt sind. Es ist unser Anspruch, dass Anträge und Vorschläge von uns trotzdem mehrheitsfähig werden.

BR Roman Sonderer und ich werden in allen Ausschüssen und in vielen Kommissionen unseren Beitrag dazu leisten, Favoriten noch lebenswerter zu machen. Konstruktive Vorschläge für die Bedürfnisse der unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen und das Zusammenleben zwischen ihnen werden von uns immer eine Unterstützung bekommen.

BR Sonderer ist ein gebürtiger Favoritner, ich wohne auch schon seit mehr als 40 Jahren im Bezirk, wir kennen daher die Herausforderungen und Veränderungen im Bezirk. Favoriten hat über Generationen eine Tradition als Bezirk, der von und mit Zuwanderung lebt. „Und es geht uns so wie vielen Menschen in dieser Zeit, wir stehen vor einem Umbruch unserer Lebensverhältnisse, das Neue ist noch nicht wirklich greifbar vorhanden, aber die alten Muster passen auch nicht mehr. Und dieser Herausforderung werden wir uns auch in der Bezirksarbeit stellen müssen“.

Bürger_innenbeteiligung im Bezirk ist für uns NEOS sehr wichtig. Alt und Jung, sowohl an Alter als auch Zugehörigkeit zu diesem Bezirk, ist an den Problemen und Bedürfnissen ihrer Grätzel näher dran, wir wollen gemeinsam mit ihnen zu Lösungen kommen. Wir leben in der viertgrößten Stadt  Österreichs, da gibt es unterschiedliche Bevölkerungszusammensetzungen, unterschiedliche Wohnbedingungen, unterschiedliche Erwartungen an den öffentlichen Verkehr und den Individualverkehr, unterschiedliche Voraussetzungen im Bildungsbereich für Kinder und Jugendliche. Die Aufwertung der Grätzel wird einen Fokus unserer Arbeit darstellen und die neuen Stadtteile im Bezirk rund um den Hauptbahnhof sollen in Favoriten ankommen.

Das Thema Bildung ist den NEOS auf allen Ebenen, im Bund im Land wichtig, daher auch besonders  in Favoriten. Vorige Woche wurde zwar auf Bundesebene eine sogenannte Bildungsreform beschlossen, aber wir werden im Bezirk noch nach Möglichkeiten suchen, um den Anteil an gut ausgebildeten Schulabgänger_innen noch zu erhöhen. Es darf nicht sein, dass ein Fünftel der Jugendlichen nach neun Jahren Schulpflicht nicht sinnerfassend lesen kann. Ich denke wir werden gemeinsam mit der neuen Stadträtin für Bildung und Integration Frauenberger und dem neuen Präsidenten des SSR Czernohorszky nach Wegen suchen, hier noch einiges für unsere Schülerinnen und Schüler in Favoriten möglich zu machen. Ich bin auch Mitglied des Kollegiums im Stadtschulrat und daher an allen Bildungsfragen nahe dran! Ich sehe mich hier mit der Bezirksvorsteherin auf gleichem Weg, die Bildung unserer Kinder muss uns ein Anliegen sein, die muss gelingen!

Eine Klarstellung zur heutigen Wahl des 2. Bezirksvorsteherstellvertreters ist uns noch wichtig. Ja, wir NEOS  haben mit Nein gestimmt, aber nicht weil wir in diesem Fall eine Person oder eine Partei ablehnen. Wir sind im Wahlkampf mit der Forderung nach einer Verschlankung der Verwaltungsstruktur angetreten, dazu gehört auch die Abschaffung dieses Postens. Da wir unsere Wahlversprechen ernst nehmen, lehnen wir diese Wahl des 2. Bezirksvorsteherstellvertreters ab.

Wir freuen uns auf eine konstruktive gemeinsame Arbeit mit allen Fraktionen in den nächsten fünf Jahren und bedanken uns auch für die freundliche Aufnahme in der Bezirksvertretung!

Christine Hahn, NEOS Klubobfrau Bezirksvertretung Favoriten