Zum Inhalt springen
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Wir starten das „Prinzip Wien“

NEOS und die Stadt Wien eröffnen einen seriösen Diskurs über Prinzipien des Zusammenlebens...

Vizebürgermeister und Integrationsstadtrat Christoph Wiederkehr präsentierte heute seinen Plan, um einen breiten Dialog zu führen und ein funktionierendes Zusammenleben zu sichern.

Bereits im Herbst 2023 forderte Christoph Wiederkehr einen nationalen Schulterschluss und übte Kritik an der ÖVP-geführten Bundesregierung. 

Kopie von Kopie von 45 Template Foto + Text + Grafik Element souverän-1080x1220

"Seit meinem Appell ist nichts passiert – außer, dass eine scheinheilige Debatte über eine sogenannte Leitkultur losgetreten wurde. Dieser unseriöse Diskurs ohne den klaren Blick in eine gemeinsame Zukunft steht für mich sinnbildlich für die Politik der ÖVP: eine Politik der Anstandslosen!"

- Christoph Wiederkehr

Weltweite Krisenherde brachten in Wien, so wie in vielen Teilen Europas, kulturelle Konflikte an die Oberfläche. Daher dürfen Missstände wie ein mittelalterliches Frauenbild, Antisemitismus, Rassismus, Demokratiefeindlichkeit oder Hass auf LGBTIQ-Personen nicht hingenommen werden. Eine weltoffene und vielfältige Gesellschaft dürfe bei existenten und ernsten Problemen nicht wegschauen.

Wenn auf Bundesebene nichts passiert und kein nationaler Schulterschluss möglich ist, gehen wir voran und starten das „Prinzip Wien". Um das Prinzip mit Leben zu erfüllen, haben wir einen klaren Plan.

CW Prinzip Wien Logo

Großer Wertekonvent „Prinzip Wien“ im Herbst 2024

So wird sich „W.I.R. - der Wiener Integrationsrat" in seinem nächsten Statement mit demokratischen Grundhaltungen und gruppenbezogenen Abwertungstendenzen in unserer Einwanderungsgesellschaft beschäftigen.

Im Auftrag der Stadt Wien wird der Soziologe und Integrationsexperte Kenan Güngör eine Studie erstellen, im Zuge derer vorhandene Abwertungshaltungen unter Jugendlichen mit und ohne Migrationshintergrund in Wien erhoben werden. Gemeinsam wird ergründet, woher diese für das Zusammenleben problematischen Haltungen kommen und wie gegen sie vorgegangen werden kann.

Zudem ist für Herbst 2024 der Wertekonvent „Prinzip Wien“ geplant, bei dem Vertreter*innen der verschiedenen Communities, der Religionsgemeinschaften, von Politik und Verwaltung zusammenkommen und in partizipativen Formaten über gemeinsame demokratische Werte sprechen und darüber, was getan werden kann, damit sich alle Menschen in Wien auf Grundlage dieser Werte an diese Prinzipien halten.

Menschenwürde, Demokratie und Pluralismus sind für NEOS in einer offenen und aufgeklärten Gesellschaft nicht verhandelbar.

Wien ist eine Stadt mit Prinzipien und an diese Prinzipien muss man sich halten, um Teil der Gesellschaft zu sein. Prinzipien und demokratische Werte müssen von allen geteilt und praktiziert werden. Wer in Wien lebt, dem muss klar sein: Deutsch zu lernen ist nicht optional, sondern Pflicht! Wer in Wien lebt, dem muss klar sein: Wir respektieren Pädagog:innen und nehmen ihre Rolle sehr ernst. Und wer in Wien lebt, dem muss klar sein: Gesetze werden vom Staat gemacht und nicht von Gebetsbüchern!

poster

Vielleicht interessieren dich auch diese Artikel

IMG 3439-1517x853
17.05.2024NEOS Team2 Minuten

Die Donau als Symbol europäischer Einheit

Die Donau, der zweitlängste Fluss Europas, durchquert auf ihrem Weg von Westen nach Osten eine Vielzahl von Ländern und ist nicht nur eine geografische Trennlinie, sondern auch ein Symbol für die vielfältigen Verbindungen und Herausforderungen, denen sich die Europäische Union gegenübersieht. Bei unserer EU-Veranstaltung am Montag den 06.05.2024, die an den Ufern der Donau stattgefunden hat, wurden wichtige Fragen und Themen diskutiert, die die EU und ihre Mitgliedstaaten betreffen.

Die Donau als Symbol europäischer Einheit
IMG 9769-7952x4473
16.05.2024NEOS Team1 Minute

VIVA EUROPA

Am 4. Mai war es endlich so weit – wir, NEOS Neubau & NEOS Josefstadt haben über die Bezirksgrenzen hinweg gemeinsam mit euch den Europa Frühschoppen gefeiert! Es war mehr als nur ein Fest - es war ein lebhaftes Zusammentreffen von Menschen, denen vor allem eines wichtig ist: Ein starkes und geeintes Europa.

VIVA EUROPA
image-2024-5-14 22-16-56-871x490
16.05.2024NEOS Team1 Minute

Ein Abend der Diskussion und Reflexion

Am 30. April 2024 bot der Heurige Sissi Huber in Wien den Rahmen für einen dynamischen EU-Stammtisch mit den EU-Kandidaten Helmut Brandstätter und Peter Berry. Inmitten des bevorstehenden EU-Wahlkampfs tauschten Teilnehmerinnen und Teilnehmer leidenschaftlich ihre Gedanken zur Zukunft Europas aus und beteiligten sich aktiv mit Fragen, was wiederum zu regen Diskussionen führte.

Ein Abend der Diskussion und Reflexion

Melde dich für unseren Newsletter an!