Wiener Bäder

Neue Angebote und mehr Flexibilität für die Wiener Bäder

23. September 2021

Die Stadt Wien bringt den Bäderbesuch auf eine neue Stufe: mit flexibleren Angeboten wird der kostengünstige Spaß für alle noch besser!

Neue Bonuskarte und Frühschwimmen

Die MA44-Wiener Bäder betreibt an 38 Standorten ein umfangreiches Bäderangebot (ein Volksbad, 4 Saunabäder, 5 Hallenbäder, 7 Kombibäder, 10 Sommerbäder sowie 11 Familienbäder) mit der Zielsetzung, allen Kundinnen und Kunden ein leistbares Badevergnügen auf hohem Niveau zu garantieren.

Um den Gästen ein nachhaltiges und zeitgemäßes Angebot zu ermöglichen, wurde das bestehende System optimiert und die für 1, 2, 3, 6 und 12 Monate gültigen personenbezogenen Monatskarten mit Lichtbild auf eine für 6 Monate gültige Dauerkarte vereinfacht. Als Ersatz für die zeitbegrenzt gültigen Monatskarten/All-Inclusive-Cards werden Bonuskarten in den Tarif aufgenommen.

Wichtig zu betonen: Die Eintrittspreise sind für den regulären Betrieb seit dem 1.1.2020 beibehalten worden und wurden nicht erhöht. Damit sichert die Stadt Wien den Wienerinnen und Wiener ein kostengünstiges Freizeitangebot. Mit der Tarifreform und den Bonuskarten wird das Tarifsystem flexibler und damit kundenfreundlicher.

Neues Angebot für Frühschwimmer:
Als neues, zusätzliches Angebot für Schwimminteressierte wird ab Herbst 2021 in den Schwimmhallen der Hallen- und Kombibäder eine Frühschwimmzeit von einer Stunde (zwischen 6.45 und 7.50 Uhr) zum Preis von 2 €/ Person angeboten.

Wiener Bäder werden laufend weiterentwickelt:

Das Gänsehäufel wird modernisiert, indem in das bestehende verflieste Betonbecken ein Edelstahlbecken eingesetzt wird. Baubeginn ist im Oktober 2021 und die Fertigstellung ist bereits für Juni 2022 geplant.

Nach dem Brand in der Großfeldsiedlung ist ein Wiederaufbau des Umkleidegebäudes geplant, welcher mit Saisonbeginn im Mai 2022 abgeschlossen ist und die Kästchen- und Kabinentrakte auf einen modernen Standard hebt.

Im Sommerbad Simmering wird die Beckenlandschaft im Kinderbereich neugestaltet. So wird u.a. ein Kinderbecken mit Klettergarten und ein Wasserspielgarten den Badespaß für Kinder noch reizvoller machen. Hier ist der Baubeginn für Oktober 2021 und die Fertigstellung für Ferienbeginn 2022 geplant.

Start für die Hallenbäder mit mehr Schwimmkursen:

Die Schwimmhallen werden bereits für die Wiedereröffnung am 23. September in Schuss gebracht – die Saunas folgen am 1. Oktober. Das Theresienbad geht nach Fertigstellung der Arbeiten für die Erweiterung der Energie-Einspar-Maßnahmen am 7. Dezember in Betrieb.

Die Bahnenstunden für das Schulschwimmen werden um fast 50% von 1018 auf 1.494 Bahnenstunden pro Woche erhöht – in jedem Bad sind drei Vormittage und ein Nachmittag exklusiv für das Schulschwimmen reserviert. Zudem erhalten Vereine und Schwimmschulen rund 150 Wochenstunden mehr.

In allen Hallenbädern findet wieder der beliebte Einzelschwimmunterricht durch die staatlich geprüften Schwimmlehrer*innen der Wiener Bäder statt. Gleichzeitig wurde das Angebot der Gruppenschwimmkurse gegenüber dem Jahr 2019, dem letzten regulären Betriebsjahr vor Corona, auf 25 Kurse pro Woche verdoppelt. Die Anmeldung läuft bereits, Restplätze sind noch vorhanden.