Zum Inhalt springen

G’scheite Stadt 

Das Wiener Bildungsversprechen!

Mit dem Wiener Bildungsversprechen und den Wiener Bildungschancen stellt die Stadt Wien weitere Weichen Richtung Zukunft – NEOS Programm für mehr Chancengerechtigkeit wird umgesetzt.

2 Jahre nach der Wien-Wahl präsentiert NEOS-Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr eine Offensive für die Wiener Schulen: Die beiden Leuchtturmprojekte sind das Wiener Bildungsversprechen und die Wiener Bildungschancen.

Das Wiener Bildungsversprechen

Alle Kinder und Jugendliche in Wien – unabhängig von der Schulwahl – sollen die beste Bildung erhalten. Dabei muss es egal sein, wo man in Wien wohnt, in welchem Land man geboren ist, welche Muttersprache man hat oder was die Eltern arbeiten und wie viel Geld sie haben.

Dadurch erhält jede*r die Möglichkeit, aus eigenem Antrieb das Rüstzeug für ein selbstbestimmtes Leben zu erwerben und den sozialen Aufstieg zu schaffen.

Das Wiener Bildungsversprechen startet an 10 Wiener Volks- bzw. Mittelschulen und unterstützt diese bei unterschiedlichen Herausforderungen. Die Vision von Aufstieg durch Bildung nimmt Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern bzw. Erziehungsberechtigte gleichermaßen in den Fokus:

PK-Stadt-463x350
  • Schüler*innen blicken mit Zuversicht auf die eigene Zukunft, sind stolz auf ihre Schule und glauben daran, dass sich Leistung auszahlt.
  • Lehrer*innen erhalten Wertschätzung für ihren Beruf und haben das Gefühl, dass sie im Werdegang junger Menschen einen sinnstiftenden Unterschied machen.
  • Eltern bzw. Erziehungsberechtigte können darauf vertrauen, dass die Schule ums Eck die beste Schule für ihre Kinder ist.

Das Wiener Bildungsversprechen begleitet Volks- und Mittelschulen und stellt dem Schulstandort individuell zugeschnittene Angebote bereit. Dies ist ein entscheidender Meilenstein, um Schulentwicklung ganzheitlich und nachhaltig in den den Fokus zu rücken. Die teilnehmenden Schulen erhalten professionelle Unterstützung, Begleitung und Beratung. Das Wiener Bildungsversprechen kommt dabei allen Akteur*innen Ihrer Schule zugute: Schüler*innen, Pädagog*innen, der Schulleitung und Eltern bzw. Erziehungsberechtigten. Darüber hinaus wird im Sinne der Ganzheitlichkeit und Nachhaltigkeit dem Schul- und Sozialraum besondere Beachtung geschenkt.

Die Arbeit findet in einem Projektzeitraum von zwei Jahren statt und soll dabei eine nachhaltige Wirkung entfalten. Dabei wird ein ganzheitlicher Ansatz gewählt und mit auf die jeweilige Problemlage angepassten Zielsetzungen gearbeitet – sowohl mit Schulleiter*innen, Lehrer*innen, Schüler*innen, Eltern und unter Einbeziehung des gesamten Sozialraums der Schule. Das Wiener Bildungsversprechen wird von der Stadt Wien getragen, in enger Kooperation mit der Wiener Bildungsdirektion und der PH Wien.

CW 6J7A1615-q

Die konkreten Maßnahmen:

  • Den Schulleitungen werden Schulentwicklungscoaches zur Seite gestellt, die sie in allen Bereichen der Schulentwicklung beraten und begleiten
  • Schulleitungen nehmen an einem eigens erstellten Führungskräfteprogramm teil. Es bestehen Angebote zur beruflichen Supervision
  • Durch externe Angebote an Schulen werden Projekte u.a. zu Gewaltprävention und Elternarbeit an die Schulen gebracht
  • Die Schulen erhalten ein eigenes Budget, um in Lernmittel und Unterrichtsräume zu investieren
  • Die Vernetzung und der Austausch von Best-Practices zwischen den Schulen wird durch eigene Netzwerke gestärkt
AdobeStock 304483932

Melde dich für unseren Newsletter an!

CW 6J7A6333

Christoph Wiederkehr

Vizebürgermeister, Stadtrat für Bildung, Jugend, Integration, Transparenz

Eine g’scheite Stadt ist immer bereit für Neues! Wir haben hart gearbeitet, um entscheidende Weichen Richtung Zukunft zu stellen und an entscheidenden Schrauben gedreht, damit wir in Richtung Zukunft beschleunigen können!

Mehr